Sonntag, 15.07.2018 20:49 Uhr

4. Langer Tag der StadtNatur am 9./10. Juni 2017 in Bochum

Verantwortlicher Autor: Andrea Jakubus Bochum, 03.06.2017, 15:23 Uhr
Presse-Ressort von: Andrea Jakubus Bericht 7009x gelesen
Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa)
Rotschopfige Sandbiene (Andrena haemorrhoa)   Bild: © Hans-Jürgen Sessner

Bochum [ENA] In den Jahren 2013, 2015 und 2016 wurden bereits die "Langen Tage der StadtNatur in Bochum" ausgerichtet. Aufgrund der positiven Resonanz in den vergangenen Jahren richtet das Umwelt- und Grünflächenamt auch in diesem Jahr wieder das Natur-Event am 9. und 10. Juni 2017 zum vierten Mal in Bochum aus.

Bochum ist eine grüne Stadt mit vielen Parks und Grünanlagen mitten im Ruhrgebiet. Zum Internationalen Tag der Umwelt - dem 5. Juni - ist Bochums Beitrag ein Thema aus dem weiten Spektrum des Umweltschutzes mit einer großen Veranstaltung in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu bringen. Der „Lange Tag der StadtNatur‘‘ soll die Schönheit und Bedeutung der Natur im urbanen Umfeld stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung bringen.

Über die Stadt verteilt wird es innerhalb von 36 Stunden insgesamt 46 Aktionen und Veranstaltungen für Jung und Alt geben. Die Angebote haben das u.a. das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger für den Schutz der Natur in ihrer Stadt zu sensibilisieren. Auf dem Programm stehen: Führungen, Forschen und Entdecken, naturkundliche Wanderungen, Mitmach-, Spiel- und Bastelangebote in der Natur, Radtouren, Workshops, Zeltevents, ein Malwettbewerb und eine Aufräumaktion. Weitere Informationen über alle Veranstaltungen im Überblick sind zu finden unter: www.bochum.de/langerTagderStadtnatur

Bienen auf den Pelz geschaut

Auch die Jahrhunderthalle Bochum nimmt in diesem Jahr an dem Informationstag mit einer Aktion zu den Bienenvölkern teil. Bereits seit zwei Jahren ist das Gelände der Jahrhunderthalle, mit dem angrenzenden Westpark, Lebensraum für diese nützlichen Insekten. Im Besucherzentrum der Jahrhunderthalle, das im Pumpenhaus untergebracht ist, besteht am Freitag, 09.06.2017, von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die „Jahrhundert-Bienen‘‘ hautnahe zu erleben. In einem Anschauungskasten (hinter Glas) können Arbeiterinnen, Drohnen und Königin beim Wabenbau, Eier legen und Füttern der Brut beobachtet werden. Die Besucher dürfen als Highlight sogar den „Jahrhundert-Honig‘‘ aus eigener Herstellung probieren. Weitere Infos unter: www.jahrhunderthalle-bochum.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.