Mittwoch, 02.12.2020 19:29 Uhr

Traditioneller Wildpferdefang erstmalig ohne Zuschauer

Verantwortlicher Autor: Andrea Jakubus Dülmen, 01.05.2020, 17:32 Uhr
Presse-Ressort von: Andrea Jakubus Bericht 6759x gelesen
Fänger bei der Arbeit
Fänger bei der Arbeit  Bild: Andrea Jakubus

Dülmen [ENA] Seit über 100 Jahren findet immer am letzten Samstag im Mai eines jeden Jahres der traditionelle Wildpferdefang im Merfelder Bruch bei Dülmen statt. Erstmalig seit 1907 wird in diesem Jahr „coronabedingt“ der Fang zum Schutz von Mensch und Tier ohne Zuschauer stattfinden.

Für den Erhalt der Wildpferde ist es notwendig, die ab einem Jahr geschlechtsreif werdenden Hengste aus der Herde herauszufangen, um u. a. Inzucht oder Rivalitäten unter den Hengsten zu vermeiden. Sie sind ständig versucht, einem Rivalen die Stuten abzujagen, um eine eigene Herde zu bilden und neuen Lebensraum zu besiedeln. Der Fang in der Arena erfolgt durch den Menschen von Hand und ohne Hilfsmittel und soll auf diese Art am schonendsten für die Pferde sein.

Tickets behalten ihre Gültigkeit

Wie jedes Jahr waren auch für 2020 alle verfügbaren Karten nach kürzester Zeit durch die überwältigende Nachfrage vergriffen. Die glücklichen Besitzer von gültigen Tickets für den diesjährigen Wildpferdefang haben jetzt die Möglichkeit, ihre Tickets zu behalten oder sich den Kaufpreis erstatten zu lassen. Im nächsten Jahr wird der Wildpferdefang am 29. Mai 2021 stattfinden und die Tickets behalten bis dahin ihre Gültigkeit. Wer also im nächsten Jahr dabei sein möchte, muss nichts weiter tun, als sein Ticket zu behalten und auf den neuen Termin zu warten.

Versteigerung nur mit Registrierung

Die unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefangen Hengste werden einem vorab registrierten Interessentenkreis am 30. Mai 2020 ab 11 Uhr vor Ort zum Kauf angeboten. Wer sich für einen Jährling interessiert, sollte sich möglichst schnell registrieren, um die Chance auf einen „Dülmener“ zu wahren. Weitere Informationen zur Registrierung und Versteigerung unter: www.wildpferde.de

Einlauf der Wildpferde
Wildpferde
Wildpferde in der Arena
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.